Die Ausgangssituation war nicht ganz einfach. Direkt neben der Einfahrt zur Garage und zum Hauseingang war die einzige Fläche, die die Familie als privaten Rückzugsort nutzen kann. Zudem war diese Fläche auch noch dreieckig.

Durch eine geschickte Aufteilung und eine Mauer zur Straßenseite hin konnte zur Freude der Bewohner dennoch ein Innenhof entstehen, der die Atmosphäre eines italienischen Patios atmet. Ein üppiges Staudenbeet, rankender Wein, Wasser und ein Sitzplatz konnten untergebracht werden. Bei geschlossenem Tor kann man vergessen, dass der Platz für die mobilen Liegen eigentlich eine Garageneinfahrt ist. Abendliche Beleuchtung sorgt für romantische Stunden.