Das Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde war seit den 1960er Jahren nicht mehr renoviert worden. So wünschte sich die Kirchengemeinde nun ein modernes, freundliches Interieur mit viel Stauraum.

Vorher:

Während der Renovierungsarbeiten wurde der Saal komplett entkernt. Fenster, Heizkörper und die alte Schallschutzdecke wurden ebenso entfernt wie die dunklen Holzverkleidungen.

Danach wurde eine moderne Streulochdecke mit einem umlaufenden Fries eingebaut. Strahler und indirekte Beleuchtung lassen den Raum den Nutzungen entsprechend beleuchten. Sogar farbiges Licht ist möglich! Eine Leinwand verschwindet im Fries und lässt sich bei Bedarf ausfahren.

Die Wände erhielten ein leicht strukturiertes Vlies, das in einem sanften Greige gestrichen wurde. Auf dem Boden wurde ein Linoleum in Dielen-Holz-Optik verlegt. Es ist pflegeleicht, trittleise und ein Naturstoff. Ein extra angefertigter Einbauschrank sorgt zugleich für Stauraum und ein aufgeräumtes Raumgefühl. Rollos schaffen einen wohnlichen Charakter.

Highlight ist die Aussparung in der Mitte des Einbauschranks: In einem matten Purpur gestrichen, ist die Nische ein bewusst dominanter Hintergrund für das eigens angefertigte Holzkreuz.

Nachher:

Die Einweihung:

Die Koordinierung der Renovierung wurde ebenfalls von WOHN(T)RÄUME übernommen. Das Projekt wurde in nur zwei Monaten fristgerecht realisiert.