Das neue Schlafzimmmer sollte im skandinavischen Stil mit einem Hauch Romantik gestaltet werden.

Dieser Wunsch wurde umgetzt durch den Einsatz von geometrischen Formen wie Kreisen und Streifen auf den unterschiedlichen Tapeten. Teppiche, Tische und Leuchten wiederholen die Kreise - die Vorhänge ergänzen die Streifen. Damit diese nicht zu sachlich wirken, kommen weiche Materialien wie Samt, Federn und ein Hochflorteppich zum Einsatz. Glas, Metall und Leinen sorgen dagegen dafür, dass es nicht zu verspielt wird.

Auch das Farbkonzept arbeitet mit dem Gegensatz sachlich versus weich: Farben wie ein verwaschenes Rosa und Naturbeige unterstützen die leichte, weiche Wirkung -  Schwarz und Weiß steuern den sachlichen Charakter bei.

So wurde das Spiel der Gegensätze - YIN & YANG - FEMININ & MASKULIN - genutzt, um ein modernes, aber kuscheliges Schlafzimmer für zwei zu schaffen.