Der Bahnhof in Groß-Karben blüht auf!

Der Hang an den Gleisen bot keinen schönen Willkommensgruß.

Ein paar Sträucher - von Unkraut umgeben - waren das einzige, was Besucher empfing, wenn sie mit dem Zug nach Karben kamen.

 

Nach der kompletten Entfernung des Gestrüpps durch den Bauhof Karben und der Auskofferung wurde Pflanzsubtrat aufgebracht, das die Feuchtigkeit besonders gut hält.

In diesen Boden wurden 1200 Stauden und Gräser gesetzt. Ab dem kommenden Frühjahr wird hier eine "kontrollierte" Sommerwiese blühen. Besonderes Highlight an dieser Stelle ist die Bahnwärter-Taglilie, die früher von gärtnerisch aktiven Bahnwärtern gerne gepflanzt wurde. Sie lässt hier auf charmante Weise ein bisschen das Flair früherer Zeiten wieder aufleben.

 

Der erste Sommer nach der Pflanzung -

es ist eine blühende Sommerwiese entstanden: